Ayurveda-Medizin|Krankheitsbilder|samayurveda.com
Krankheitsbilder

Das Ziel einer Ayurveda-Behandlung ist immer die Wiederherstellung der Gesundheit, so wie sie nach Ayurveda definiert wird. Der Krankheitsprozess soll zum Stillstand oder zumindest zu einem Rückgang gebracht werden. Wo dies nicht möglich ist, verfügt Ayurveda über palliative Mittel, um die Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern.

Unter anderen werden folgende Krankheiten durch Ayurveda mit befriedigenden Ergebnissen behandelt :

  • Bewegungsapparat und Rheumatologie : Arthrose, Ischiassyndrom, rheumatoide Polyarthritis, Gicht, Spondylitis ankylosans, Epicondylitis, Fibromyalgie
  • Verdauungssystem : Magenübersäuerung, Magenentzündung, Magengeschwür, Hämorrhoiden, Verstopfung, Reizdarmsyndrom, Colitis Ulcerosa (ulcero-hämorrhagische Rektokolitis), Morbus Crohn
  • Neurologie : Neuralgie, Migräne, periphere Neuropathie, Lähmungen, multiple Sklerose, Parkinson
  • Stoffwechselsystem : Diabetes Typ II, Übergewicht, Hyperlipidämie, Kachexie
  • Psyche : Angstgefühle, reaktionelle Depression, Schlafstörungen, Burn out
  • Herz-Kreislauf-System : Koronare Herzkrankheit, Myokardischämie (nicht akut), Arteriosklerose, Bluthochdruck, Herzarhythmien, Herzinsuffizienz
  • Gynäkologie : Vaginitis, Cystitis, prämenstruelles Syndrom, Monatsbeschwerden (Dysmenorrhoe), starke Regelblutungen (Hypermenorrhoe und Hämorrhagie), Wallungen

Diese Liste ist nicht vollständig, aber sie gibt einen Überblick über die Vielfalt der durch Ayurveda behandelbaren Erkrankungen.

Wie daraus ersichtlich wird, behandelt man nicht nur chronische funktionelle, psychosomatische oder degenerative Störungen, sondern auch akute beginnende oder fortgeschrittene organische Krankheiten. Die ursprünglichen Schriften erwähnen die prognostischen Kriterien nicht nur für eine bestimmte Krankheit als solche, sondern für die Erkrankung im gesamten Zusammenhang des erkrankten Individuums, unter anderem unter Berücksichtigung der Immunität, des Verdauungsvermögens, der Qualität der Gewebe, der « Virulenz » der Krankheit, der psychischen Kraft und des Alters.

Gewisse Erkrankungen kann man noch im fortgeschrittenen Stadium mit guten Ergebnissen behandeln, andere nur im Frühstadium. In der Palliativmedizin leistet Ayurveda einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung und zur Erhaltung der Lebensqualität.      

Je nach Krankheitsbild und Stadium des Krankheitsprozesses kann eine Ayurveda-Behandlung allein ausreichen oder muss als Begleitung einer schulmedizinischen Behandlung angewendet werden.