• +41 (0)21 320 05 90

Spezifische Ausbildungsinhalte für Ärzte, Praktiker und Therapeuten

  • Home
  • Berufsschule
  • Ausbildungen in Ayurveda
  • Spezifische Ausbildungsinhalte für Ärzte, Praktiker und Therapeuten
Spezifische Ausbildungsinhalte für Ärzte, Praktiker und Therapeuten


Ausdrücke in Sanskrit: Übersetzung oder Definition siehe Glossar

THEORETISCHE KURSE

ITHIAS – Ursprung und Verbreitung von Ayurveda

PADARTHA VIJNANA – Überblick über die philosophischen Grundlagen des Ayurveda

SANSKRIT – geschrieben und gesprochen

MULA SIDDHANTA – Grundlagen des Ayurveda

RACHANA und KRIYA SHARIRA – Anatomie und Physiologie des Ayurvéda

Die fünf grossen Elemente (pancha maha bhuta)

Die drei Funktionsprinzipien (tridosha)

Die drei universellen Qualitäten (guna)

Verdauungsfeuer und Stoffwechsel (agni)

Die sieben Gewebe (sapta dhatu)

Die Ausscheidungen (mala)

Die Körperbahnen (srota)

Die energetische Anatomie (nadi, marma, chakra)

DRAVYA GUNA – Pharmacklogie und Phytotherapie des Ayurvéda

Grundsätze der ayurvédischen Pharmakologie

Studium der Heilpflanzen (dravya guna)

Studium der medizinischen Formeln (bhaishajyakalpana)

Alchemistische Zubereitungen (rasashastra)

Regeln zur Heimittelverabreichung

Die Heilmittelverschreibung

SVASTHAVRTTA – Prävention im Ayurvéda

Tagesroutine (dinacharya)

Saisonale Lebenshygiene (rtucharya)

Behandlungen zur Erhaltung der Gesundheit und deren Indikationen

AAHARA

Grundsätzer der ayurvedischen Ernährungslehre

Studium der Nahrungsmittel nach ayurvedischer Ernährungslehre

Ayurvedischer Ernährungsplan

Gewürzlehre

YOGA und PRANAYAMA

NIDANA I –Ayurvédische Diagnostik

Konzept von Gesundheit und Krankheit

Diagnosetechniken (achtfach, zehnfach, fünffach und andere)

Diagnose- und Prognosekriterien im Ayurveda

Pulslesen

Zungenlesen

Symptomatologie von dosha, dhatu, mala, shrota, agni, ama

Bestimmung der individuellen Konstitution (prakriti) und von pathophysiologischen Störungen(vikriti)

Charakteristiken von prakriti und vikriti

Vorgehen für die Bestimmung von prakriti und vikriti

Der Krankheitsprozess (samprapti)

Die sechs Stadien der Krankheit (kriya kala)

Der Krankheitsweg (roga marga)

NIDANA II & CHIKITSA – Studium von klassischen und modernen Krankheitsbildern und deren Behandlung in den folgenden Disziplinen des Ayurveda:

KAYACIKITSA – Innere Medizin

RASAYANA – Verjüngungsmedizin, Altersvorbeugung

VAJIKARANA - Fortpflanzungsmedizin

SHALAKYATANTRA - HNO

PRASUTI TANTRA AVA STRI ROGA – Gynaekologie und Geburtshilfe

KAUMARA BHRITYA – Pädiatrie

CHIKITSA – Thérapie im Ayurvéda

Sechsfältige Therapie (shad-vidhopakrama)

Ausleitende Verfahren (pancha karma)

Innere Behandlungen

Äussere Behandlungen

BHUTA VIDYA – Ayurvedische Psychologie

Einführung in

AGADATANTRA (Toxikologie)
RASA SHASTRA (Alchemie)
SHALYA TANTRA (Chirurgie)



PRAKTISCHE KURSE

Yoga und Pranayama

Sanskrit - mündlich

Umsetzung der Tagesroutine (Svasthavrtta)

Praktische bestimmung von prakriti und vikriti

Befunderhebung und Diagnose (Krankheitsgeschichte und klinische Untersuchung)

Fallpräsentationen

Therapeutische Beziehung und Gefühlsverarbeitung – praktische Situationen

Ernährungs- Check up und Coaching – Simulationen von klinischen Situationen

Psychologische Begleitung - Simulationen von klinischen Situatione

Besuch des botanischen Gartens und der Heilmittelherstellungseinheit von AVP

Heilmittelverschreibung – praktische Übungen

Heilmittelpräparate

Für interne Verabreichung

Für äussere Anwendungen

Manuelle Behandlungstechniken

Energetische Behandlung durch Stimulierung der Vitalpunkte (mardanamarma)

Ölstirnguss (shirodhara)

Dauerölanwendung am Kopf (shirobasti)

Dauerölanwendungen auf dem Körper (grivabasti, katibasti, …)

Manuelle Behandlung unter dem Ölstrahl (pizzichili)

Behandlung mit Medizinal-Bündeln (elakizhi, podhikizhi, navarakizhi)

Medizinal-Packungen (lepanam)

Ausleitungsverfahren (Pancha karma)

Äussere Augenbehandlungen (netrabasti)

sama Logo