• +41 (0)21 320 05 90

Ayurveda-Berufe

Ayurveda-Berufe


Ayurveda ist ums Jahre 2000 auf die Bühne der Komplementär-und Alternativmedizin der Schweiz getreten.

Die Ayurveda-Therapeuten und -Praktiker haben sich in Berufsverbänden zusammengeschlossen, von welchen der zweisprachige VSAMT (Verband Schweizer Ayurveda Mediziner und Therapeuten) der grösste im Lande und auch einer der aktivsten in Europa ist.

Als nicht-Ärzte werden sie von den Zusatzversicherungen rückvergütet, dies umso mehr mit den neuen Berufsprofilen (eidgenössische Diplome).

In der Schweiz wird Ayurveda somit im Rahmen von drei verschiedenen Berufen ausgeübt :


ÄRZTE
Der Arzt* mit Zusatzausbildung in Ayurveda absolviert nach dem Studium der Schulmedizin eine Ayurveda-Ausbildung.


PRAKTIKER & THERAPEUTEN

Der diplomierte Naturheilpraktiker* in Ayurveda hat eine vollständige Ausbildung in Ayurveda-Medizin und zusätzlich die Ausbildung in den Grundlagen der Schulmedizin gemäss Berufsprofil der OdA AM absolviert. Im Bereich Ayurveda hat er die gleichen Kompetenzen wie der Arzt mit Zusatzausbildung in Ayurveda. Dieses Berufsprofil führt zu einem eidgenössischen Diplom.

Der diplomierte Komplementärtherapeut* in Ayurveda hat eine Ausbildung in Ayurveda-Therapie absolviert und praktiziert Ayurveda Manualtherapie und Beratung gemäss dem Berufsprofil der OdA KT. Dieses Berufsprofil führt zu einem eidgenössischen Diplom.


*Die Verwendung der männlichen Form in dieser Website und in allen Dokumenten von SAMA soll keineswegs eine Diskriminierung sein, sondern eine Vereinfachung zur Erleichterung der Lektüre. Mit dieser Kurzform sind beide Geschlechter gemeint.

sama Logo