• +41 (0)21 320 05 90

Events

Events

AYURVEDA INTERNATIONAL

17. – 19. September 2018

Die Schweiz war vertreten als eines der 4 europäischen Länder unter 39 internationalen Experten aus insgesamt 18 Ländern



Zum ersten Mal in der Geschichte wurden Ayurveda Guidelines von der World Health Organisation (WHO) von internationalen Experten bearbeitet. Nach dem historischen Abkommen im Jahre 2016 zwischen der indischen Regierung (AYUSH Ministerium) und der WHO betreffend globaler Förderung von indischen traditionellen Medizinsystemen wurde das 3-tägige Arbeitsgruppen Meeting am 17. September in Jaipur vom Staatssekretär von AYUSH, Dr Rajesh Kotecha (vordere Reihe, 6. Von Links) und in Abwesenheit des Vorstehers der Unit for Traditional and Complementary Medicine der WHO, Dr Zhang Qi, von Dr Kim, WHO Vertreter für Süd-Ost Asien (vordere Reihe, 7. von Links) zeremoniell eröffnet.

Für die Bearbeitung der Entwürfe der Benchmarks für Ayurveda Praxis, für Panca karma (als Untergruppe von Ayurveda Praxis) und für Unani Medizin wurde je eine AG von 13 geladenen Experten erstellt, die während 3 Tagen intensiv an den Dokumenten arbeiteten.

Ziel ist, mit Hilfe von internationalen Minimalstandards die Qualitätssicherung und den Patientenschutz im Globalisierungsprozess von Traditioneller und Komplementärmedizin zu gewähren




Die Schweiz war in der Gruppe Ayurveda Praxis von Dr Simone Hunziker (Medizinische Leiterin von SAMA-Swiss Ayurvedic Medical Academy aus Vevey, auch Alt-Präsidentin des VSAMT und Gründungspräsidentin der Indo-Swiss Ayurveda Foundation (ISA)) vertreten. Zusammen mit Prof. Jeorge Berra aus Agentinien fungierte sie als Co-Rapporteur der Arbeitsgruppe Ayurveda Praxis. Die Vertreter der anderen 3 europäischen Länder kamen aus Italien, Ungarn und Lettland.

sama Logo