• +41 (0)21 320 05 90

Indo-Swiss Ayurveda Foundation ISA: Aktivitäten und Projekte

IN INDIEN

Realisierte Projekte

Erstellung einer Datenbank für wissenschaftliche Forschung in Ayurveda

Die Datenbank DHARA ist seit 2011 online frei zugänglich und  enthält Artikel, die in Zeitschriften für Ayurveda oder für Alternativmedizin oder in wissenschaftlichen und medizinischen Zeitschriften auf internationaler Ebene publiziert wurden.  

Konzept und Fund Raising für ein neues Spital mit internationalem Standard in Nadiad

Spital mit 40 Zimmern und zahlreichem Behandlungsräumen, sowie Sprechzimmer, Büros und eine Küche.


Mittelfristiges Projekt

Intensives Training von Ayurveda Ausbildern und Forscher in Indien


Langfristiges Projekt

Internationalen Referenzzentrums für Ayurveda (Global Ayurveda Hub)


IN DER SCHWEIZ

Entwicklung eines Modells für die Institutionalisierung von Ayurveda im Westen

Dieses Modell umfasst die Berufsausbildung, die klinische Praxis in Ayurveda-Medizin und -Therapie, sowie die Forschung in Ayurveda im Rahmen der schweizerischen Reglementierung.

Seit 2003 hat SAMA-Swiss Ayurvedic Medical Academy sàrl ein solides Fundament gelegt, um an der Seite von ISA als Instrument für die praktische Umsetzung dieser gemeinsamen Vision zu werken.

SAMA arbeitet mit den indischen Partnerinstitutionen zusammen, um die Qualität der ambulanten Behandlungen in der Schweiz zu gewährleisten, und um qualitativ hochstehende stationäre Behandlungen in Indien anzubieten. Ihre eduQua-zertifizierte Berufsschule delegiert Ayurvedaexperten in den schweizerischen Reglementierungsprozess der neuen Berufe «Komplementärtherapeut» und « Diplomierter Naturheilpraktiker ». Sie hat zur Erschaffung der ersten weltweiten Datenbank für wissenschaftliche Forschung in Ayurveda, DHARA, beigetragen. 

ISA hat seinerseits den Weg für die Anerkennung eines Schweizer Modells bereitet, indem sie sich aktiv für den Dialog zwischen der indischen und der Schweizer Regierungfür die Erschaffung eines internationalen Netzwerks und für den Dialog zwischen letzterem und der indischen Regierung eingesetzt hat

Laufende Projekte

Berufsausbildung in Ayurveda-Medizin in drei Sprachen für internationale Studenten in Anlehnung an die Richtlinien der WHO und der OdA AM, in Zusammenarbeit mit der südindische Partnerinstitution

Indo-schweizerisches klinisches Forschungsprojekt

Förderung von Ayurveda in der Öffentlichkeit und gegenüber den Behörden in der Schweiz


Mittelfristiges Projekt

Schaffung eines Referenzzentrums für klinische Praxis in Ayurveda-Medizin in der Schweiz

       

   

 



sama Logo