• +41 (0)21 320 05 90

Indo-Swiss Ayurveda Foundation ISA: Geschichte
Im Laufe von zwei weitreichenden Begegnungen im Herbst 2008 unterbreitet Frau Dr. S. Hunziker (Leiterin von SAMA - Swiss Ayurvedic Medical Academy und Präsidentin des VSAMT) ihre Anschauung betreffend weltweiter Entwicklung von Ayurveda zuerst der Vorsteherin des Departements AYUSH des indischen Gesundheitsministeriums, Frau Anita Das, während deren offiziellem Besuch in Genf. Diese veranlasst Frau Dr. Hunziker dazu,  Botschafter Swashpawan Singh, den damaligen Ständigen Vertreter Indiens bei der UNO in Genf, zu treffen. Die beiden Begegnungen leiten einen Prozess ein, dem sich bald weitere Persönlichkeiten anschliessen, und der sowohl in der Schweiz als auch in Indien den Anstoss zu verschiedenen Ereignissen und Projekten gibt.

Während seinem Mandat in New Delhi, wo zwischen 2009 und 2011 konstruktive Begegnungen stattfinden, unterstützt der Schweizer Botschafter Philippe Welti aktiv das Projekt der Erschaffung eines Schweizer Modells als Grundlage für die Anerkennung der Ayurveda-Medizin in der westlichen Welt. Frau Dominique Chausse, die sich in Genf mit der Ausarbeitung von alternativen Finanzierungsmodellen zur Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung beschäftigt, unterstützt die Arbeit, die zur konkreten Verwirklichung von ersten Projekten in Indien führt. 

In einer Zusammenarbeit zum Austausch von Kenntnissen und Mitteln schliessen sich dem Projekt zwei Ayurveda-Spitzeninstitutionen an: AVP, Arya Vaidya Pharmacy Coimbatore Ltd in Südindien und Nadiad Ayurveda College and Hospital in Nordindien. Diese Zusammenarbeit gewährt allen Partnern in gleichem Masse Unterstützung und garantiert die zeit-räumliche Anpassung des für den Westen zu schaffenden Modells unter Bewahrung von überliefertem Wissen und traditionellen Werten.

ISA ist das Ergebnis der seit 2008 dauernden Zusammenarbeit zwischen Frau Dr. Simone Hunziker und Botschafter S. Singh. Letzterer wurde im November 2013 zum Sekretär des Vizepräsidenten Indiens ernannt und musste sich deshalb von seiner Funktion in der ISA Stiftung zurückziehen. Als Gründungs-Vizepräsident von ISA bleibt er jedoch Vaterfigur der Stiftung, Vertreter Indiens und Träger der Vision von Ayurveda als Beitrag dieses Landes an die Entwicklung der Menschheit.  


 

sama Logo